Sie sind nicht angemeldet.

1

04.01.2006, 22:50

Woher kommt "Dreimal ist Oldenburger recht?"

Hallo!
Ich als Oldenburger momentan jedoch im fernen Hessen. Habe vorhin in einem Gespräch den guten alten Spruch "Dreimal ist Oldenburger Recht" verwendet. Stoß damit nur auf Fragezeichen hier... Und nun überleg ich, woher kommt dieser Spruch eigentlich? Mein Bruder behauptet das gibts nicht nur mit Oldenburg. aber woher es kommt wusste er auch nicht. Hier vielleicht jemand?

LG aus FFM nach OL

1

05.01.2006, 16:02

nun ja, aller guten dinge sind nun mal drei. und es gibt ja auch den spruch: dreimal ist bremer recht etc....

Sonne3011

unregistriert

1

05.01.2006, 17:59

Hab ma kurz recherchiert:

Wie auch Matthias schon erwähnte, ist im Web häufiger die Bezeichnung "Dreimal ist Bremer Recht" zu finden, welche aber auch eher auf den "Volksmund" als auf berühmte Philosophen :) zurückzuführen ist.

Meine Vermutung:

Im deutschen Wörterbuch der Gebrüder Grimm findet frau eine Redewendung, die möglicherweise Ursprung für den heute allen Oldenburgern (und Bremern) bekannten Spruch "Dreimal ist Oldenburger (oder was auch immer) Recht" ist, nämlich:

Dreimal ist Bubenrecht. sagen die Knaben bei Spiel und balgen.

http://germazope.uni-trier.de/Projects/W…i?lemid=GB12359

Aber welcher "Knabe" sich wiederum diesen Spruch ausgedacht hat, weiß ich auch nicht...

Social Bookmarks


Thema bewerten