Sie sind nicht angemeldet.

21

05.07.2007, 19:30

Zitat

Original von FrankB
Au man, wie hier vermeintliche "Randgruppen" in den Dreck gezogen werden. Daraus kann ich nur schließen, dass hier manche einfach nur ziemliche Angst davor mit den Menschen ( ! ) in Kontakt treten zu müssen. Aus der Ferne Abschiebung fordern ist einfacher.


Natürlich...
Deutsche Straftäter werden auch gleich in den Knast gesteckt.
Sollen Ausländer irgendwie bevorzugt behandelt werden?
"Ich verkauf jetzt mal 13-jährigen Kindern Drogen, dann werde ich garantiert mit ner deutschen Staatsbürgerschaft belohnt.." oder wie soll das deiner Meinung nach ablaufen?
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. Solche Leute sind eh im Unrecht, da ich keine Fehler mache.

FrankB

Fortgeschrittener

Beiträge: 182

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

21

06.07.2007, 13:01

Zitat

Original von Rolltreppchen
"Ich verkauf jetzt mal 13-jährigen Kindern Drogen, dann werde ich garantiert mit ner deutschen Staatsbürgerschaft belohnt.." oder wie soll das deiner Meinung nach ablaufen?

Also die Logik muss man mir jetzt mal erklären... Ich habe mich nur dagegen ausgesprochen, dass Drogenhändler immer den "bösen Schwarzafrikaner" oder anderen Ausländern und Asylanten gleichgesetzt werden. Ich habe da mehrmals drauf hingewiesen. Klar ist Drogenhandel verboten und auch von mir nicht gern gesehen (schrieb' ich ebenfalls). Aber ist das ein Grund diese Menschen - ich gehe vom Guten in jedem aus - so zu beschreiben, als wären sie für jedes Problem eines Landes Verantwortlich. Von der Arbeitslosigkeit, Aids bis zur Perspektivlosigkeit? Gerade aus letzterem ergibt sich das Drogenproblem. Sucht ist Suche! Und die Unmöglichkeit sich selbst kreativ zu betätigen, auszuleben. In dem einen Sinn sehen, was man macht. Und alles das trifft auf die Konsumenten zu, deren Bedarf (Bedürfnisse mit Kaufkraft) nur von irgendjemandem der das Geld braucht/will gedeckt wird. Der Mechanismus ist bei Prostituion ähnlich, aber nicht gleich. Auch das macht niemand freiwillig.

Aus Gedanken werden Worte, aus Worten wird Handeln.

Ich denke, wenn man den Problemen mit Offenheit für die Gründe begegnet, anstatt seiner vorgefertigten Meinung, erreicht man auf Lange sicht mehr. Das man mit der kurzen Sicht (Abschieben und verbieten) Wahlen gewinnen kann ist mir auch klar. Bestes Beispiel war ja der Herr Schill in Hamburg. Aber übverleg': was ist davon geblieben?
Um noch ein bisschen allgemeiner zu werden: Wenn man andere unangemessen schlecht behandelt, ist es nur eine Frage wie lange es dauert, bis die Gegenreaktion sichtbar wird. Und jetzt muss die westliche Welt sich vor Terror schützen!

Ich denke, so abwegig ist das, was ich geschrieben habe, nicht. Denn alice_s hat ja zum Beispiel heute morgen gerade ihren Beitrag wegeditiert. Vielleicht hat sie selbst für sich gemerkt, dass das überzogen war. Dann wäre ich froh :-)

Machts gut!

PS: Da ich die Antworten schon sehen kann: ich bin weder in irgendeiner Vereinigung noch einer Szene: :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FrankB« (06.07.2007, 13:02)


21

08.07.2007, 09:59

Die Antifa, macht sich sorgen um das Forum


Ich treibe mich schon seit ein paar Jahren auf dem Forum rum. Seit einiger Zeit haben Rechtsextreme das Forum als Propagandaplattform entdeckt und sind dort sehr aktiv. Es gibt viele sehr auffällige rechtsextreme Schreiber, aber auch ein paar die sehr viel subtiler argumentieren und nicht sofort als „Nazis“ zu erkennen sind. Vor allen auf die sollte man achten, da gerade in letzter Zeit immer weniger Jugendliche, die mit linken Inhalten sympathisieren, auf dem Forum aktiv sind, die meisten Jugendlichen die dort noch zu finden sind, sind eher unpolitisch und schlecht informiert und lassen sich leicht von rechtem Gedankengut beeinflussen. Aber ich habe auch das Gefühlt dass sich die Rechtsextremen auf dem Forum auch gerade an junge Mütter und Väter halten um bei diesen gezielt Ängste zu schüren.
Ich sehe ein großes Problem darin das die Admins und Moderatoren des www.Oldenburgforum.de den Rechtsextremen und vor allem auch Rechtsradikalen Raum für ihre Propaganda bieten und nicht ganz klar sagen das diese menschenverachtende Propaganda nichts auf ihrem Forum zu suchen hat und dem entsprechend handeln.

Ich befürworte diesen Artikel definitiv und fordere alle interessierten und kritischen Oldenburg auf ihn zu verbreiten.


Quelle: provinzkritik.blogsport :baeh:

21

08.07.2007, 10:01

Was will man ,verlangen von der Antifa

21

08.07.2007, 12:05

Zitat

Original von GTS
Die Antifa, macht sich sorgen um das Forum
....

Ich sehe ein großes Problem darin das die Admins und Moderatoren des www.Oldenburgforum.de den Rechtsextremen und vor allem auch Rechtsradikalen Raum für ihre Propaganda bieten und nicht ganz klar sagen das diese menschenverachtende Propaganda nichts auf ihrem Forum zu suchen hat und dem entsprechend handeln.

Ich befürworte diesen Artikel definitiv und fordere alle interessierten und kritischen Oldenburg auf ihn zu verbreiten.


Quelle: *************.blogsport :baeh:


*gähn* älter geht's wohl kaum. im übrigen: on topic bleiben !

21

10.07.2007, 15:17

zu freier Friese
Ich kann nur davor warnen Drogenkonsum zu verharmlosen. Ein früherer Studienfreund
aus Frankfurt hat aus Neugier weiche Drogen ausprobiert und ist schon kurze Zeit
später in der Hartdrogenszene gelandet und dort trotz Therapien nicht mehr
herausgekommen. Drogendealer sind für mich Verbrecher, egal welche Hautfarbe sie haben.
Wenn sich in Oldenburg eine offene Drogenszene gebildet hat, sollte man entschlossen
dagegen vorgehen.
PS. Warum sind eigentlich so viele User gebannt worden? Ich weis zwar nicht was Cobra
geschrieben hat weil der Artikel gelöscht wurde, aber in dem Beitrag von Zimmermann zum
Drogenhandel konnte ich keine strafrechtlich relevanten Aussagen entdecken auch wenn
seine Meinung zum Thema sicherlich ziemlich extrem ist.

Michael

passt hier nur auf

Beiträge: 2 633

Wohnort: Langenhagen-Kaltenweide

  • Nachricht senden

21

10.07.2007, 15:26

Wir dulden kein intolerantes, rechtsextremes Gedankengut, auch wenn es nicht strafrechtlich relevant ist.

Oldenburger

unregistriert

21

10.07.2007, 19:17

Hallo Manni , die mögen hier keine National denkende Schreiber , deswegen wurden sie auch ohne grund gespeert. Auch wenn jetzt , die Admins ihre Standart Texte Dazu schreiben werden,

Michael

passt hier nur auf

Beiträge: 2 633

Wohnort: Langenhagen-Kaltenweide

  • Nachricht senden

21

10.07.2007, 20:07

gespeert wird hier grundsätzlich nicht, wenn dann gesperrt.

Bei nichtgefallen unserer Handlungsweisen den Account einfach auf löschen stellen, dann klappt das auch. Oder besser noch, Sie geben mir einen Anlass, dann geht das auch ganz schnell, durch mich.
So nebenbei, das ist in Eigeninitiative betriebenes Forum, sowas wie Sie (Rassisten..respektive "nationale Schreiber" ) haben hier daher auch gar keine "Grundrechte" gleich welcher Art.
Mit "Meinungsfreiheit" ( höhö, im Internet lol ) wird das also auch nichts.

Mal dran gedacht, das ich eventuell auch anderer Hautfarbe sein könnte ? Oder gar weiss wer Abraham, Isaak und Jakob waren ?

Moni80

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Schwesternhelferin

  • Nachricht senden

21

12.07.2007, 11:44

:great: Ich stimme dem Admin zu.

Es wird immer (spare mir das Wort) jemanden geben der einfach nur nachredet was ihm von "Nationalen Denkern" vorgeredet wird. Informationen sind das A&O zu einem gepflegtem Umgang miteinander.
Leben: Lern aus der Vergangenheit – träum von der Zukunft und leb in der Gegenwart.

21

12.07.2007, 16:32

Hm, ich denke, hier gerät das Thema nun off-topic und es wird nun über die Toleranz und Handlungsweisen geredet, welche Konsequenzen es haben könnte, wenn jemand anders schreibt/denkt, als gewünscht - evt. gar die AGB und das Gesetz übertritt.

Das Thema sollte besser dann in einem eigenen Thread erörtert werden, sollte es echt diskussions-notwendig werden.

Es geht eigentlich um die Drogenszene am Stau bzw. der Handel davon - also: Back to the Roots.

21

06.08.2007, 12:51

das mit dem handel in oldenburg scheint ja echtes problem zu sein ... zumal ich immer 100 km fahren müste

da lob ich mir doch die nahegelegende grenze 8)
In Dubio Pro Reo

Homesweethome

Fortgeschrittener

Beiträge: 270

Wohnort: Wilhelmshaven

Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte z. Zt. Mutter und Hausfrau

  • Nachricht senden

21

29.08.2007, 01:59

Ich möchte mal was zur Sache sagen, nämlich dass ich glaube, dass auch die Dealer dieses nicht zum Spaß machen. Es wird oft vergessen, dass dies auch junge Menschen sind, die sich sicher was Schöneres vorstellen könnten. Die würden vielleicht auch gerne einer geregelten Tätigkeit nachgehen, aber welche Chance haben sie hier? Wie will man seine großzügige Freizeit gestalten, wenn man keinen Pfennig auf der Naht hat? Und die ständige Angst vor der Polizei ist auch nicht lustig.
Ich denke, das Drogendealerproblem ist ein Integrationsproblem. Die Moral sinkt mit der Verzweiflung. Man muss diesen Menschen eine Alternative anbieten.

Ich habe für die Dealer am Stau allemal mehr Verständnis als für den Azubi zum Bürokaufmann, der sich nebenbei noch mit der Dealerei was dazuverdient, damit er sich ne bessere Grafikarte kaufen kann.
Jeder ist seines Glückes Schmied, aber nicht jeder Schmied hat Glück. !)

21

30.08.2007, 00:17

ja die armen dealer haben es schon schwer... ich bring denen gleich morgen n kaffee und n paar belegte stullen vorbei... oder erdbeertee und vollkornkekse und dann machen wir einen stuhlkreis und jeder spricht über seine probleme.

in unserer schrecklichen gesellschaft heutzutage bei nahezu 100% arbeitlosigkeit und analphabetismus wird man ja quasi in die dealer ecke gedrängt.. es gibt ja keine alternativen...

lol

sorry homesweethome aber aber Dein beitrag grenzt schon an zynismus... hab selten etwas so dämliches gehört... you made my day... und das wobwohl dieser erst wenige minuten jung ist... beide daumen hoch!

21

30.08.2007, 00:21

Zitat

Original von Homesweethome
Ich habe für die Dealer am Stau allemal mehr Verständnis als für den Azubi zum Bürokaufmann, der sich nebenbei noch mit der Dealerei was dazuverdient, damit er sich ne bessere Grafikarte kaufen kann.


Der Azubi zum Bürokaufmann baut sich sein zweites Standbein auf...
Weil der ja, wenn seine Firma nicht für den eigenen Bedarf, sondern für die Allgemeinheit ausbildet, relativ wenig Chancen hat, was vernünftiges zu finden
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. Solche Leute sind eh im Unrecht, da ich keine Fehler mache.

Homesweethome

Fortgeschrittener

Beiträge: 270

Wohnort: Wilhelmshaven

Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte z. Zt. Mutter und Hausfrau

  • Nachricht senden

21

30.08.2007, 00:49

Zitat

Original von qchn
ja die armen dealer haben es schon schwer... ich bring denen gleich morgen n kaffee und n paar belegte stullen vorbei... oder erdbeertee und vollkornkekse und dann machen wir einen stuhlkreis und jeder spricht über seine probleme.

in unserer schrecklichen gesellschaft heutzutage bei nahezu 100% arbeitlosigkeit und analphabetismus wird man ja quasi in die dealer ecke gedrängt.. es gibt ja keine alternativen...

lol

sorry homesweethome aber aber Dein beitrag grenzt schon an zynismus... hab selten etwas so dämliches gehört... you made my day... und das wobwohl dieser erst wenige minuten jung ist... beide daumen hoch!


Hat dieser Beitrag irgendeine sinnvolle Aussage oder wolltest du nur mal eben abkotzen?
Jeder ist seines Glückes Schmied, aber nicht jeder Schmied hat Glück. !)

21

30.08.2007, 06:57

ich wollte nur durch ironie den sinn Deiner aussage [berechtigter weise] in frage stellen.

der letzte absatz dient dazu das es auch als ironie verstanden wird, den diese erfordert ja bekanntlich die intelligenz des gegenübers, welche man bei unbekannten personen aus dem internet nicht unbedingt vorausetzen kann.

"abkotzen" würde ich es jedenfalls nicht nennen.

Homesweethome

Fortgeschrittener

Beiträge: 270

Wohnort: Wilhelmshaven

Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte z. Zt. Mutter und Hausfrau

  • Nachricht senden

21

01.09.2007, 02:58

Die Ironie war ja bereits im ersten Satz zu bemerken, das ist mir trotz meiner mangelnden Intelligenz aufgefallen. Aber den ganzen restlichen Beitrag hättest du dir sparen können, er stotzt nur so von Vorurteilen - und die sind nun wirklich kein Zeichen für besondere Intelligenz.

Machs doch besser. Wenn du so klug Dinge zu sagen hast, schreibs doch einfach auf und versteck dich nicht hinter Ironie und Sarkasmus und hör vor allem auf, meinen Beitrag als dämlich zu bezeichnen.
[URL=http://www.asyl-in-not.org/php/was_heisst_eigentlich_asylmissbrauch,12307,5000.html]zur Info[/URL]
Jeder ist seines Glückes Schmied, aber nicht jeder Schmied hat Glück. !)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Homesweethome« (01.09.2007, 03:06)


Homesweethome

Fortgeschrittener

Beiträge: 270

Wohnort: Wilhelmshaven

Beruf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte z. Zt. Mutter und Hausfrau

  • Nachricht senden

21

01.09.2007, 03:00

Zitat

Original von Rolltreppchen

Zitat

Original von Homesweethome
Ich habe für die Dealer am Stau allemal mehr Verständnis als für den Azubi zum Bürokaufmann, der sich nebenbei noch mit der Dealerei was dazuverdient, damit er sich ne bessere Grafikarte kaufen kann.


Der Azubi zum Bürokaufmann baut sich sein zweites Standbein auf...
Weil der ja, wenn seine Firma nicht für den eigenen Bedarf, sondern für die Allgemeinheit ausbildet, relativ wenig Chancen hat, was vernünftiges zu finden

Ja, das sagste was: Relativ, gemessen vielleicht an Dipl. Chemikern.
Jeder ist seines Glückes Schmied, aber nicht jeder Schmied hat Glück. !)

Michael

passt hier nur auf

Beiträge: 2 633

Wohnort: Langenhagen-Kaltenweide

  • Nachricht senden

21

01.09.2007, 06:31

gut, lassen wir das....

Social Bookmarks


Thema bewerten