Sie sind nicht angemeldet.

1

24.06.2007, 15:41

Alte Brötchen in der Stadtbäckerei

Ich muß dies einfach mal loswerden: Ich komme heute morgen (Sonntag, 09.00 Uhr) zufällig bei der Stadtbäckerei, Filiale Bloherfelder Str. vorbei. Halte an und nutze das Angebot "Sonntagstüte" - fünf Brötchen nach Wahl für 1,99€. Zuhause am Frühstückstisch staunten wir nicht schlecht: Alle fünf Brötchen waren trocken und ledern. Das Baquettebrötchen war so trocken, dass wir es unserem Hund gaben. Eine Frechheit! Die Brötchen waren ganz eindeutig mindestens vom Vortag. Übrigens war der im Laden befindliche Backofen überhaupt nicht in Betrieb. Allein das hätte mir zu denken geben müssen. In anderen Bäckereien werden die Brötchen je nach Bedarf im Laden gebacken (nicht aufgebacken) und ich bekomme sie noch warm.

Fazit: Wieder ein Laden auf meiner schwarzen Liste, den ich zukünftig meide.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Krambambuli« (24.06.2007, 15:44)


Michael

passt hier nur auf

Beiträge: 2 633

Wohnort: Langenhagen-Kaltenweide

  • Nachricht senden

1

24.06.2007, 15:50

Üble Sache,

vielleicht hilft eine Beschwerde direkt bei der Stadtbäckerei ?

soLofox

Anfänger

Beiträge: 48

Wohnort: Oldenburg/Ofenerdiek

Beruf: Brunnen- und Spezialtiefbauer

  • Nachricht senden

1

24.06.2007, 18:54

ich habe gestern eine ähnliche erfahrung gemacht.

hatte in der filiale butjadinger straße 2 verschiedene körnerbrötchen gekauft. eins davon war in ordnung, das andere ziemlich trocken. auch in der vergangenheit ist mir das schon öfter aufgefallen, ist schon ewig her dass ich das letzte mal etwas in der stadtbäckerei gekauft habe.

bruno macht meiner meinung nach die besten brötchen :buck:

FrankB

Fortgeschrittener

Beiträge: 182

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

25.06.2007, 10:33

So ein Erlebnis hatte ich bei denen auch schon mal. Abends ab halb sechs kann man ja bei denen die restlichen Brötchen für günstig kaufen. Aber die waren, dermaßen hart, das konnte eigentlich kein einzelner Tag gewesen sein...

1

25.06.2007, 13:03

Bei einem Bäcker im KaufParkKreyenbrück hab ich auch des öfteren Brötchen gekauft die trocken und ledern waren/schmeckten.....
Man wollte mir dann immer weißmachen, dass die grade ganz frisch aus dem Ofen kamen.
Wenn die gesagt hätten "ja, die liegen schon ein bisschen länger" wäre das ja die eine Sache - aber dann zu behaupten, dass die ganz ofenfrisch sind, ist ja wohl ne Frechheit
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. Solche Leute sind eh im Unrecht, da ich keine Fehler mache.

zEcKe

Fortgeschrittener

Beiträge: 491

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

1

25.06.2007, 16:06

Die gleichen Erfahrungen habe ich auch gemacht... nicht nur bei der Stadtbäckerei.

Bruno kann ich wirklich nur empfehlen...
'Ein Nasshorn und ein Trockenhorn spazierten durch die Wüste,
da stolperte das Trockenhorn und das Nasshorn sagte "Siehste?!".'

1

25.06.2007, 16:28

Bei Bruno war ich ne Weile immer Mittagessen...
Die haben da so krumme Preise, und ich hab das Gefühl die wissen alle selber nicht bescheid und denken sich dann immer was anderes aus.
Ich hab mal für Frikadelle und Bratkartoffeln 2,74€, 3,61€ oder 4,42€ bezahlt... (ob die Preise so genau stimmen kann ich nicht sagen, ich hab diese Werte nur so angegeben, um die krummen Preise und vorallem die großen Unterschiede deutlich zu machen)
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. Solche Leute sind eh im Unrecht, da ich keine Fehler mache.

zEcKe

Fortgeschrittener

Beiträge: 491

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

1

25.06.2007, 18:38

EUR / DM umrechnung?
Nur ne Idee, keine Ahnung woran das liegt. Die Backwaren sind aufjedenfall super.
'Ein Nasshorn und ein Trockenhorn spazierten durch die Wüste,
da stolperte das Trockenhorn und das Nasshorn sagte "Siehste?!".'

1

25.06.2007, 19:11

Aber komisch, dass das immerwieder nen anderen Preis hat...
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. Solche Leute sind eh im Unrecht, da ich keine Fehler mache.

be.pohl

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Oldenburger

  • Nachricht senden

1

26.06.2007, 22:59

RE: Alte Brötchen in der Stadtbäckerei

Eigentlich ist es ein gutes Zeichen, wenn der Ofen im laden NICHT in Betrieb ist. Denn dort werden die vorgefertigten Teigrohlinge vom Backwarengroßhandel BÄKO nur noch fertig gebacken. Das it leider inzwischen in fast allen Bäckereien so. Bäckereien dürften sie sich eigentlich gar nicht mehr nennen, weil sie die Kunst des Backens gar nicht mehr beherrschen. Einige waren so konsequent und nennen sich Backshops. Die sind meiner Meinung nach die Schlimmsten, weil bei ihnen die schlechte Ware der anderen noch schlechter ist. Hauptsache billig.
Ich habe einige Zeit in Berlin gelebt, und da gab es noch ganz wenige Bäcker, die richtig backen konnten. Da standen die Leute Schlange. Und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht zu dem, was uns hier geboten wird. Leider!

1

27.06.2007, 11:53

Ich kenn jemanden, der noch richtig selber Brötchen backt....
Und die schmecken auch noch. Und die ist keine drittklassige Aufbackware von BÄKO!
Also wer mal bei Schule Mühlenfeld in Wiefelstede vorbeikommt, der sollte eigentlich immer gute Brötchen bekommen (zumindest waren die gut, als ich davon zuletzt welche geholt hab)
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. Solche Leute sind eh im Unrecht, da ich keine Fehler mache.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rolltreppchen« (27.06.2007, 11:53)


1

25.10.2008, 14:51

Eigentlich ist es ein gutes Zeichen, wenn der Ofen im laden NICHT in Betrieb ist. Denn dort werden die vorgefertigten Teigrohlinge vom Backwarengroßhandel BÄKO nur noch fertig gebacken. Das it leider inzwischen in fast allen Bäckereien so. Bäckereien dürften sie sich eigentlich gar nicht mehr nennen, weil sie die Kunst des Backens gar nicht mehr beherrschen. Einige waren so konsequent und nennen sich Backshops. Die sind meiner Meinung nach die Schlimmsten, weil bei ihnen die schlechte Ware der anderen noch schlechter ist. Hauptsache billig.
Ich habe einige Zeit in Berlin gelebt, und da gab es noch ganz wenige Bäcker, die richtig backen konnten. Da standen die Leute Schlange. Und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht zu dem, was uns hier geboten wird. Leider!


Ich grabe diesen Thread noch mal aus, um Blödsinn, der hier gepostet wurde, gerade zu richten: Die Stadtbächerei und fast alle Bäckereien fertigen ihre Brötchenrohlinge selbst. Die Stadtbäckerei z.B. in ihrem Backbetrieb an der Ammerländer Heerstr. in Ofen, die Bäckerei Janssen in ihrem Betrieb in Klein Scharrel. Im übrigen sind das keine Aufbackbrötchen, wie wir sie aus dem Supermarkt kennen, sondern Teigrohlinge, wie sie aus der Backstube kommen. Bei Bäko werden keine Brötchen vorgebacken. So ein Quatsch! Bäko liefert wohl an Bäckereien fertige Teigmischungen für alle möglichen Zwecke. Grade für Gr0ßbackbetriebe lohnt sich der Einkauf von Fertigmehlmischungen aber nicht. Die machen´s selbst. Glaubst du, dass der Große Mehlsilo bei der Stadtbäckerei oder bei Janßen Attrappe ist?

So, dass zur Rehabilitation der Stadtbäckerei und anderen Großbäckereien. Nebenbei: Es sind gerade die kleinen Bäckereien, die sich gern von Bäko mit den Fertigbackmischungen beliefern lassen, weil sie entweder über keinen Mehlsilo verfügen oder über keinen teuren Maschinenpark. Mit Mehläcken schleppt sich heute nämlich keiner mehr ab

Was bleibt, ist der Vorwurf des Verkaufs alter Brötchen in der Stadtbäckerei am Sonntag. Das ist definitiv auch jetzt noch so!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Krambambuli« (25.10.2008, 14:51)


AxL

Fortgeschrittener

Beiträge: 274

Wohnort: Oldenburg

Beruf: "Vollstrecker"

  • Nachricht senden

1

25.10.2008, 17:43

Mh, ich müsste jetzt auch noch einmal ganz genau lesen, aber das Sonntagsbackverbot ist doch mit Einführung des Ladenschlussgesetzes quasi hinfällig geworden. Ich meine aber, dass die Sonntags in der Frühe gar nicht backen dürfen. Ich werde da aber aus Interesse noch mal nachlesen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nachtbackverbot
"Auf einmal war es ihm klar, daß die Suche der einzige Grund des bisherigen Nichtfindens gewesen war; daß man da draußen in der Welt nicht finden und daher nie haben kann, was man immer schon ist."
Paul Watzlawick

verticalism

Schüler

Beiträge: 89

Wohnort: Oldenburg

Beruf: freischaffendes Etwas...

  • Nachricht senden

1

26.10.2008, 01:29

Wo es hier gerade um Brötchen geht. Wie sind eure Erfahrungen mit den Filialen von SCHÜTTE?

Also ich finde die Brötchen immer sehr grenzwertig. Die von Penny schmecken da teilweise schon besser.

theGamer

Schüler

Beiträge: 129

Wohnort: Oldenburg - Eversten

Beruf: Kurierfahrer Trans-o-Flex

  • Nachricht senden

1

27.10.2008, 17:43

Also ich finde nach vielen vielen versuchen und testkäufen gibt es die besten brötchen mit abstand bei "Musswessels"

Immer Frisch, nie innen hohl oder irgendwie pappig, kaufe da jeden tag meine 2 Brötchen, und auch Sonntags & auch wenn besuch zum sonnatsg Frühstücken kommt, und es sind immer alle begeistert.

:)

MoinausOldenburg

Hauptkommissar

Beiträge: 1 793

Wohnort: OL-Eversten

Beruf: echtes Arbeitstier

  • Nachricht senden

1

27.10.2008, 19:48

Wenn hier jetzt die allgemeine Brötchen-Diskussion startet, kann ich nun mal in den Ring werfen, dass nach meiner Meinung die Brötchen von BRUNO am besten schmecken. Und die haben auch gute Sonderangebote.

zEcKe

Fortgeschrittener

Beiträge: 491

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

1

27.10.2008, 20:09

Bruno rockt! Das Brot genau wie die Brötchen!
'Ein Nasshorn und ein Trockenhorn spazierten durch die Wüste,
da stolperte das Trockenhorn und das Nasshorn sagte "Siehste?!".'

1

27.10.2008, 20:34

Da möchte ich gerne Zweifel anmelden....
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. Solche Leute sind eh im Unrecht, da ich keine Fehler mache.

MoinausOldenburg

Hauptkommissar

Beiträge: 1 793

Wohnort: OL-Eversten

Beruf: echtes Arbeitstier

  • Nachricht senden

1

27.10.2008, 21:52

Warum??

IchDoch

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Forenbesucher

  • Nachricht senden

1

28.10.2008, 00:21

Ist mir leider schon oft aufgefallen, das Bäckereien altes Brot (trocken, schimmelt nach 3 Tagen), alte Brötchen (trocken, der Rand löst sich nach dem aufschneiden, vom weichen Kern; die Krümmel fallen in unüblich großen Brocken ab.) und sogar alte Sahnestücke (die waren innen gefroren), verkauft werden.
Und wenn man das reklamiert (ja, das tun wir), wird noch gelogen und sogar patzig geantwortet... X(
Der Bruno- Bäcker ist klasse. Ist der Einzige, zu dem wir noch gehen... ;)

Social Bookmarks


Thema bewerten