Sie sind nicht angemeldet.

1

06.07.2008, 12:36

Schooloutparty offiziell im Eversten Holz und nicht im Schlossgarten

Am kommenden Mittwoch, den 09.07.2008 findet das diesjährige Schülertreffen am letzten Schultag ab 11:00 h im Eversten Holz in Oldenburg statt. Nach den schlechten Erfahrungen und den erheblichen Beschwerden nach dem Schülertreffen im letzten Jahr wurde am vergangenen Dienstag ein Koordinierungsgespräch mit den Schülervertretern der Innenstadtschulen, der Schloßgartenverwaltung, der Stadtverwaltung, dem Abfallwirtschaftsbetrieb und der Polizei durchgeführt. Allen Beteiligten war sehr schnell klar, dass ein nicht vorbereitetes Treffen aller Schüler im Schlossgarten wieder zu erheblichen Beschwerden, chaotischer Abfallentsorgung und zahlreichen, vielfach auch ungewollten, Sachschäden führen wird. Für ein Treffen einer so großen Personenzahl ist der Schlossgarten selbst einfach nicht aufnahmefähig. Analog zur jährlichen Abifeier auf dem Pferdemarkt wurde nun auch für die Schooloutparty erstmalig, mit der von der Schlossgartenverwaltung zur Verfügung gestellte großen Wiese im Eversten Holz, ein Ort zum offiziellen Feiern und gleichzeitigem einläuten der Sommerferien gefunden. Diese Fläche ist wesentlich größer und der Abfallwirtschaftsbetrieb wird ausreichend große Mülltonnen bereitstellen. Die Fläche soll noch vor Beginn der Schülerparty von der Schloßgartenverwaltung gemäht und gereinigt werden. Der Zugang zur Grünfläche erfolgt vom Zugang Wienstraße / Hauptstraße, genau gesagt bei der dortigen Wildschweinestatue und ist auch nur 400 m vom Schloßgarten entfernt. Von den Schülervertretern wurde dieses Angebot und die Unterstützung bei der Müllentsorgung dankend angenommen. Der Schlossgarten selbst wird am letzten Schultag geschlossen sein. Ebenso eignet sich die Dobbenwiese für so große Feiern nicht. Für die Müllentsorgung wird seitens der Schülerschaft, die Teams bilden wollen, ein Umweltbeitrag in Höhe von 2.-- EUR pro feiernden Schüler eingesammelt, um zu dokumentiern, dass man zwar Feiern will, aber hierbei auch verantwortungsbewusst im Umgang mit der Umwelt ist. Zudem wird die Polizei diese Veranstaltung wieder begleiten, indem neben Kollegen der Citywache und des Zentralen Außendienstes der Stadt Oldenburg auch das Jugendamt und Mitarbeiter des Jugendkommissariates stichprobenartig die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes überprüfen werden. Danach ist beispielsweise der Verzehr von branntweinhaltigen Getränken (Korn, Weinbrand, Wodka usw.) durch Minderjährige nicht gestattet. Durch die Kontrollmaßnahmen soll auch ein Beitrag zur Verhinderung von Straftaten durch alkoholbeeinflusste minderjährige Personen geleistet werden. Als Beispiel hierfür sei aufgeführt, dass im Jahr 2007 jeder 5 Minderjährige, der als Tatverdächtiger einer Körperverletzung in Oldenburg ermittelt wurde, alkoholisiert war!

Quelle: Polizei Oldenburg

1

09.07.2008, 17:48

Schooloutparty im Eversten Holz wird gut angenommen - über 500 Schüler feiern

Alle Beteiligten sind sich einig, dass die offiziell von der Schlossgartenverwaltung zur Verfügung gestellte große Wiese im Eversten Holz eine gute Idee war. Nachdem die Wiese gereinigt war wurden zudem Schilder seitens der Verwaltung aufgestellt, die auf die Veranstaltung der Schüler am Mittwoch hinwiesen. In der Spitze waren über 500 Schüler von vielen verschiedenen Oldenburger Schulen auf der veranstaltungsfläche ausgiebig am Feiern. Nur in einem Fall wurde gegen 13.30 Uhr ein 18-jähriger Schüler mit augenscheinlich zu hohem Alkoholkonsum in ein Oldenburger Krankenhaus gebracht. Zusammenfassend gesehen ist die Schlossgartenverwaltung, die Stadt, die Schüler und auch die Polizei mit der jetzigen Lösung und dem diesjährigen Verlauf vollends zufrieden. Es wird hierin sogar ein entwicklungsfähiges Konzept für die jährlich wiederkehrenden Schooloutparties gesehen.

Quelle: Polizei Oldenburg

1

10.07.2008, 15:32

Gruppe von Schülern bestohlen

Das Ende der "Schools Out Party" , welches von einigen Teilnehmern auf der Dobbenwiese in Oldenburg gefeiert werden sollte, nahm ein ärgerliches Ende. Am 9.7.08, gegen 22.45 Uhr erschienen dort mehrere Jugendliche (ca. 10 Personen) südländischen Aussehens. Sie unterhielten sich angeregt in freundlichem Ton mit den bereits Anwesenden. Kurze Zeit danach erschienen weitere 8 Personen, ebenfalls südländischen Typs. Einige Personen dieser Gruppe warfen dann plötzlich dort stehende Fahrräder um und fingen an herumzupöbeln, vermutlich, um die Teilnehmer der Party abzulenken. Die Schüler bemerkten dann, dass einige der Taschen und plötzlich auch Fahrräder fehlten. In diesem Moment lösten sich die hinzugekommenen Gruppen auf und die Personen entfernten sich in verschiedene Richtungen. Die eingesetzten Polizeibeamten haben bei der Anzeigenaufnahme an verschiedenen Stellen auf der Wiese ausgeleerte Taschen aufgefunden. Es ist davon auszugehen, dass es sich um verschiedeneTäter handelte. Einige Fahrräder konnten wieder aufgefunden werden, sie lagen teilweise im Dobbenteich und im angrenzenden Gebüsch. Die eingeleitete Fahndung verlief negativ. Diebesgut: Insgesamt wurden bei den Taten folgende Gegenstände entwendet: - 3 Fahrräder - 3 Handy - - 1 MP3-Player - ca. 32,- EUR Bargeld div. Kosmetika, Deo, +Parfüm

Quelle: Polizei Oldenburg

Social Bookmarks


Thema bewerten