Sie sind nicht angemeldet.

lüümfo

Schüler

  • »lüümfo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Wohnort: kreyenbronx

Beruf: schule, bulettenspacker

  • Nachricht senden

1

11.01.2005, 22:48

HOAX: Warst Du am Montag bei Media Markt einkaufen - Dann bekommst Du Geld zurück

hab mal heute ne Mail von Tobi bekommen :)
alle mal fein durchlesen

"Die Werbeaussagen "...in Deutschland zahlt der Kunde am 03.01.2004 in allen
Media Märkten keine Mehrwertsteuer..." sind selbstverständlich nicht legal.
Jedes Unternehmen in Deutschland muss seine Mehrwertsteuer abführen und sie
somit auch ausweisen. Media Markt hat also letztlich nur eine normale
Preissenkung um ca. 16% gemacht.



Da sich der Media Markt natürlich darüber im klaren ist, dass er nicht die
Steuergesetze neu erfinden kann, ist auf jedem Kassenbon die 16%ige
Mehrwertsteuer ausgewiesen.

Nach Aussagen der Verbraucherzentrale NRW haben sich bereits heute über
1000 erboste Kunden Ihre 16% von Media Markt gegen Vorlage des Kassenbons
auszahlen lassen - MediaMarkt zahlt (sich offensichtlich der Rechtslage
bewusst)
problemlos aus.
Ein Mitarbeiter der Verbraucherzentrale: "Wenn das allgemein bekannt wird
geht die Aktion für MediaMarkt mehr als nur nach hinten los".

Also auf zum MediaMarkt und sich die 16% auszahlen lassen!

Mal sehen wer hier wen verarscht...



Ich bin doch nicht blöd ;)



Mit freundlichen Grüßen

Tobi"

EDIT:

Ich habe mal den Thementitel verändert, bevor sich noch jemand darauf beruft.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias« (12.01.2005, 22:25)


Beiträge: 1 258

Wohnort: oldenburg-city

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

1

12.01.2005, 12:14

Freitag 7. Januar 2005, 16:19 Uhr

Media Markt lassen Abmahnungen kalt

Ingolstadt (AP) Die Elektronikmarktkette Media Markt zeigt sich unbeeindruckt von der Kritik an der jüngsten Rabattaktion «am 3.1. zahlt Deutschland keine Mehrwertsteuer». Insgesamt habe das Unternehmen zwei einstweilige Verfügungen und acht Abmahnungen erhalten, berichtete am Freitag Unternehmenssprecher Bernhard Taubenberger in Ingolstadt. «Aber wir werden uns den Abmahnungen nicht unterwerfen».

Was der Konzern bezüglich der einstweiligen Verfügungen unternehmen werde, mit denen ähnliche Aktionen für die Zukunft untersagt würden, sei noch nicht entschieden, sagte Taubenberger. Verbraucherschützer hatten der Elektronik-Markt-Kette vorgeworfen, bei ihrer spektakulären Preissenkungs-Aktionen mit unsauberen Tricks gearbeitet und zumindest für einige Produkte im Vorfeld die Preise erhöht zu haben.

Für zusätzliches Durcheinander sorgte unterdessen eine anonyme Ketten-Email, in der unter Berufung auf die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen behauptet wurde, dass sich Kunden in Media-Märkten noch einmal die Mehrwertsteuer auf ihren Einkauf gegen Vorlage des Kassenbons auszahlen lassen könnten. «Media-Markt zahlt (sich offensichtlich der Rechtslage bewusst) problemlos aus», hieß es in der Email.

Die Verbraucherzentrale distanzierte sich am Freitag in einer Erklärung entschieden von der Falschmeldung. Dennoch meldeten sich Taubenberger zufolge in einigen Märkten Kunden die nach dem Schnäppchen-Einkauf noch einmal Kasse machen wollten. Doch mussten sie ohne zusätzliches Geld nach Hause gehen.

lüümfo

Schüler

  • »lüümfo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Wohnort: kreyenbronx

Beruf: schule, bulettenspacker

  • Nachricht senden

1

12.01.2005, 20:31

tobi du nudel eh :)

1

12.01.2005, 21:03

...hat das denn jemand hier ausprobiert?
Obviously you're not a golfer.
The Dude │ The Big Lebowski

Social Bookmarks


Thema bewerten