Sie sind nicht angemeldet.

1

12.06.2018, 07:51

POL-OL: +++ Betrug in Oldenburg - Polizei sucht Geschädigte +++

Oldenburg (ots) - Nachtrag zur Pressemitteilung der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland vom 9. Januar 2018, 12.22 Uhr: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68440/3834735

Im Ermittlungsverfahren gegen einen 28-jährigen Oldenburger suchen die Beamten der Ermittlungsgruppe "Fahrraddiebstahl" noch Geschädigte, die in den vergangenen Wochen und Monaten von einem jungen Mann angesprochen und um Bargeld gebeten wurden. Der Mann hatte seinen Opfern gegenüber jeweils angegeben, dass er sich aus seiner Wohnung ausgeschlossen habe und nun einen Zweitschlüssel besorgen müsse. Dazu benötige er Bargeld für ein Ticket, um in Bremen seinen Vermieter oder seine Mutter aufsuchen zu konnen.

Bei der Entgegennahme der Geldbeträge überließ der Mann den Geschädigten häufig ein Fahrrad als Pfand, das er bei Rückzahlung des Geldes wieder abholen wolle. Der Täter bot den Geschädigten neben zuvor gestohlenen Räder auch Schmuck und elektronische Geräte als Pfand an.

Der Polizei sind inzwischen diverse Fälle bekannt, bei denen der 28-Jährige weder das Geld zurückzahlte noch die Pfandgegenstände abholte.

Personen, die Opfer dieser Betrugsmasche geworden sind und derartige Gegenstände noch in ihrem Besitz haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen: Telefon 0441/790-4415 oder -4465. (462872)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Rückfragen innerhalb der Bürodienstzeiten bitte an die Pressestelle.

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Let's block ads! (Why?)

Dieser Beitrag wurde Automatisch in das System von www.oldenburgforum.de eingefügt.

Social Bookmarks