Sie sind nicht angemeldet.

1

06.11.2018, 15:52

POL-OL: +++ Mutmaßlicher Autodieb nach Verfolgungsfahrt festgenommen +++

Oldenburg (ots) - Nach einer Verfolgungsfahrt durch mehrere Landkreise konnten Beamte der Polizei Oldenburg in der vergangenen Nacht einen mutmaßlichen Autodieb stoppen und vorläufig festnehmen.

Zeugen hatten die Polizei gegen 0.30 Uhr auf ein verdächtiges Fahrzeug im Landkreis Cuxhaven aufmerksam gemacht. Der VW Touran stand mit dänischem Kennzeichen auf einem Feldweg in der Gemeinde Hagen im Bremischen. Eine Person saß auf dem Fahrersitz und schlief offenbar. Als die Beamten wenig später das Fahrzeug und den Fahrer kontrollieren wollten, startete der Unbekannte den Motor und flüchtete. Die Streifenbesatzung nahm die Verfolgung auf und forderte Unterstützung an. Der Flüchtige fuhr an der Anschlussstelle Uthlede auf die Autobahn A27 in Richtung Bremen auf. Mehrere Versuche, das Fahrzeug zu stoppen, schlugen fehl. Nachdem der Unbekannte am Bremer Kreuz auf die A1 wechselte, fuhr er mit einem Tempo von etwa 170 km/h in Richtung Osnabrück weiter. Mehrere Streifenwagen beteiligten sich inzwischen an der Verfolgung des Mannes. Um eine Gefährdung des Flüchtenden auszuschließend, unternahm die Polizei keine weiteren Versuche, das Fahrzeug zu stoppen. Der Unbekannte fuhr am Ahlhorner Dreieck auf die A29 in Fahrtrichtung Oldenburg und auf dem Kreuz Oldenburg-Ost weiter auf der A28 in Richtung Leer. Mitarbeitern der Autobahnpolizei Oldenburg gelang es gegen 1.45 Uhr schließlich, das Fahrzeug in Höhe des Dreiecks Oldenburg-West mittels "Stopp-Stick" kontrolliert zum Stillstand zu bringen. Da der Fahrzeugführer die Türen verriegelte, schlugen die Beamten die Seitenscheiben ein und nahmen den 26-Jährigen aus Köln vorläufig fest. Die Überprüfung des Mannes ergab, dass er deutlich unter Alkoholeinfluss stand und keine Fahrerlaubnis besaß. Der VW Touran war Ende Oktober in Dänemark entwendet worden. Bei dem 26-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen; das Fahrzeug stellten die Beamten sicher. Der Mann soll am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden. (1325859)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Rückfragen innerhalb der Bürodienstzeiten bitte an die Pressestelle.

https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

Let's block ads! (Why?)

Dieser Beitrag wurde Automatisch in das System von www.oldenburgforum.de eingefügt.

Social Bookmarks


Thema bewerten