Sie sind nicht angemeldet.

1

10.03.2019, 07:40

POL-OL: +++ Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Oldenburg und der Zentralen Kriminalinspektion Oldenburg +++ Festnahmen nach Raubserie auf Tankstellen und Spielotheken +++

24.10.2018 – 16:38

Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg

POL-OL: +++ Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Oldenburg und der Zentralen Kriminalinspektion Oldenburg +++ Festnahmen nach Raubserie auf Tankstellen und Spielotheken +++

Oldenburg (ots)

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg und die Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg führen seit mehreren Monaten ein Ermittlungsverfahren gegen insgesamt vier Beschuldigte im Alter von 17 bis 23 Jahren. Die Gruppe steht im Verdacht, im Bereich Oldenburg und Bremen, im Mai 2018, insgesamt sieben Raubstraftaten auf Spielotheken und Tankstellen begangen zu haben. Dabei forderten die maskierten Täter unter Vorhalt eines Messers Bargeld von den dort anwesenden Angestellten. Die einzelnen Taten wurden durch maximal zwei bzw. auch durch einzelne Personen verübt. Bei drei der sieben Taten blieb es beim Versuch. Bei den vier vollendeten Taten erbeuteten die Täter Bargeld in Höhe von bis zu mehreren hundert Euro.

Am Mittwoch, den 17.10.2018, erfolgten vier Wohnungsdurchsuchungen und zwei Festnahmen bei den aus Oldenburg und Bremen stammenden Tatverdächtigen. Dabei wurden die ermittelnden Beamten von Spezialeinsatzkräften und Rauschgiftspürhunden unterstützt. Es konnten diverse Beweismittel sichergestellt werden, darunter auch mutmaßliche Tatbekleidung, Mobiltelefone und Betäubungsmittel. Gegen einen in Oldenburg und einen in Bremen wohnhaften Mann wurden durch die Staatsanwaltschaft Oldenburg Untersuchungshaftbefehle beantragt und nach Vorführung durch das Amtsgericht Oldenburg erlassen.

Aufgrund der Folgeermittlungen wurde auch gegen den dritten Tatverdächtigen am heutigen Mittwoch, 24.10.2018, ein Haftbefehl erlassen.

Die Ermittlungen dauern an, sodass derzeit keine weiteren Angaben zu den konkreten Umständen der Taten gemacht werden können.

Rückfragen bitte an:

Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg
Julia Hoeft
Theodor-Tantzen-Platz 8
26122 Oldenburg
Telefon: 0441/790-3634
E-Mail: pressestelle@zki-ol.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Let's block ads! (Why?)

Dieser Beitrag wurde Automatisch in das System von www.oldenburgforum.de eingefügt.

Social Bookmarks


Thema bewerten